FOUNDress – Dein Gründerinnen Podcast

Sofie Sagmeister (Magu CBD GmbH) - Über CBD als innovatives Geschäftsmodell

Sofie Sagmeister (Magu CBD GmbH) - Über CBD als innovatives Geschäftsmodell

In dieser Episode spricht erstmals Nancy Kolb aus unserem FOUNDress-Team mit der Unternehmerin Sofie Sagmeister. Sofie ist Mitgründerin und CEO der Magu CBD GmbH, eine der bewegtesten Gründungen in den letzten Jahren in Österreich. CBD ist ein Stoff, der aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Aus diesem Grund stößt das Start-Up immer wieder auf Vorurteile und rechtliche Schranken. So ist es sicherlich verständlich, dass bereits vor der Gründung das erste Geld für eine Rechtsberatung gezahlt werden musste. Um Ängste zu nehmen und Akzeptanz für CBD-Produkte zu schaffen, ist Sofie Sagmeister genau die richtige für das Magu-Gründerteam, da sie durch ihr Studium in „Publizistik- und Kommunikationswissenschaft“ an der Universität Wien eine echte Expertin auf dem Gebiet ist. Wir sprechen mit ihr über den Anbau und den Verkauf von CBD, worin Magu sich von anderen Gründungen unterscheidet und wie sich Gründerinnen verhalten können, um sich besser gegenüber ihren männlichen Kollegen zu behaupten.

#Special: Mit dem eigens für unsere HörerInnen generierten Rabattcode FOUNDress20 bekommt ihr 20% Rabatt auf alle MAGU und MAWU Produkte bei einer Bestellung im Onlineshop!

Carina Röllig (Webdata Solutions GmbH) - Über Female Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle

15,7% - diese ernüchternde Zahl beschreibt die Beteiligung von Frauen in Grün-dungsteams von innovativen Startups mit vorwiegend digitalen Geschäftsmodellen. Dem gegenüber steht die Webdata Solutions GmbH als Erfolgsbeispiel. Dahinter stehen die Gründerinnen Carina Röllig, Sabine Maßmann und Dr. Hanna Köpcke – welche die Business Intelligence Software blackbee entwickelten und seit dem Jahr 2012 gemeinsam zum Erfolg führen. Im heutigen Interview spricht die Gründerin und Geschäftsführerin Carina Röllig über Herausforderungen und Erfolge auf dem Weg zum IT Start-Up und den damit verbundenen Themen im Bereich des Female Entrepreneurship!

Stephanie Tilenius (Stephanie Tilenius Videocoach) - Über die eigene Videoproduktion im Social Media Marketing

Egal ob als UnternehmerIn oder für den eigenen Social Media Kanal: Videoproduktionen und ihre Funktion, die eigene Message und das eigene Potential zu verbreiten, nehmen mehr und mehr an Bedeutung zu. Um ein gutes Video zu drehen braucht man nicht einfach nur eine gute Kamera und ein Schnittprogramm, sondern auch Know-How und vor allem Mut. Stephanie Tilenius von Stephanie Tilenius Videodoach unterstützt dabei, mit Leichtigkeit Videos zu produzieren - und das ganz ohne Technikwirrwarr und Lampenfieber. Mit ihrer langjährigen Erfahrung als selbstständige Cutterin, u.a. für den deutschen Rundfunk, gepaart mit ihren beiden Abschlüssen in Systemischem Coaching und Psychologie, ist sie stets bestrebt, ihren KundInnen dabei zu helfen, die richtige Message durch das eigene Video zu kommunizieren.

Maxi Lasheras (RadRobe) - Über die Umsetzung tragfähiger ressourcenschonender Geschäftsmodelle

Im aktuellen Interview begrüßen wir Frau Maxi Lasheras aus Leipzig. Sie ist Gründerin von RadRobe und hat ein praktisches und zugleich modisches Kleiderstück speziell für Frauen entworfen: den Radrock Zipp-Effekt! RadRobe steht dabei nicht nur für eine nachhaltige Idee, sondern auch für ein nachhaltiges Produkt vom Garn bis zum Reißverschluss. Maxi ist das Thema Ressourcenschonung besonders wichtig, weshalb sie sich entschieden hat, RadRobe fair und regional in Leipzig als Auftragsfertigung anzubieten.
Neben der Finanzierung ihrer Gründungsidee über den InnoStartBonus und dem daraus entwickelten Geschäftsmodell spricht Maxi Lasheras mit FOUNDress über ihre Erfahrungen mit dem Thema Gründung, den Konkurrenzkampf im Textilgewerbe, aber auch über die Verbindung von Garderobe und Lebenshaltung.

Katrin Hoffmann (Industrieverein Sachsen 1828 e.V.) - Über den Industrieverein als sächsische Institution

Chemnitz – die „Stadt der Moderne“ im Herzen Sachsens steht nicht nur für eindrucksvolle Industriedenkmäler und wunderschöne sanierte Gründerzeitviertel sondern auch für einen Platz um innovativen Ideen freien Lauf zu lassen und Industrie zu leben. Im heutigen Interview begrüßen wir Katrin Hoffmann, Geschäftsführerin des Industrievereins Sachsens 1828 e. V., die Chemnitz als reizvolle Stadt mit guten Voraussetzungen für Gründungswillige beschreibt. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin brach vor 14 Jahren ihre Zelte in Santiago de Chile ab und begeistert nun mit einem Mix aus Kreativität und Unternehmertum Mitglieder und Partner des Industrievereins bei ihrer täglichen Arbeit und Veranstaltungen der Chemnitzer Gründer- und Industrieszene.

Jana & Sandra Wolff (Lady Center Freiberg) - Über Nachfolge im Familienunternehmen

Seit mehr als 25 Jahren gibt es in Freiberg das Lady Center - ein Fitnessstudio nur für Frauen. Es wurde von Jana & Bernd Wolff als inhabergeführtes Familienunternehmen gegründet. Auch Tochter Sandra ist im Fitnessstudio aufgewachsen. Im Moment ist sie Studioleiterin und möchte perspektivisch das Familienunternehmen als Nachfolgerin weiterführen. Die Corona-Pandemie samt Lockdown war für das Fitness-Studio – wie für viele andere Unternehmen – eine große Herausforderung. Mit FOUNDress reden die Gründerin Jana und ihre Tochter Sandra – als potenzielle Unternehmensnachfolgerin – über den Umgang der Branche mit den Corona-bedingten Einschränkungen und ihre individuelle Situation.

Isabelle Weh (Fritz Theater Chemnitz) - Über die Gründung des eigenen Theaters / AlarmstufeRot

„Das Glück des Schauspielers besteht darin, dringend gebraucht zu werden.“ Dieses Zitat gewinnt in dieser Zeit mehr und mehr an Bedeutung. Als sechstgrößter Wirtschaftszweig Deutschlands mit 130,0 Mrd. Euro Umsatz und über 1,0 Mio. Beschäftigten ist im Bereich der Veranstaltungswirt-schaft „AlarmstufeRot“.
Isabelle Weh ist Gründerin und Geschäftsführerin des Fritz Theaters in Chemnitz. Egal ob als Darstellerin in Oper, Musical, Theaterstück oder als federführende Regisseurin: Isabelle ist ein wahres Allroundtalent, das Inspiration und Mut zur Selbstverwirklichung an unsere Hörerinnen und Hörer weitergeben kann! Neben den Herausforderungen, die eine Gründung und Leitung eines Theaters mit sich bringt, spricht Isabelle mit FOUNDress über ihre Träume, Ziele und aktuelle Herausforderungen, mit denen sich die Branche konfrontiert sieht.

#kulturgesichterchemnitz #kulturgesichter #kulturgesichtersachsen #ohneunsistesstill #chemnitz2025

Angela Grimmer (LiGenium) - Über Förderungen in einem nachhaltigen Sektor

Mit nachhaltigen Lösungen für die Logistik gewann die LiGenium GmbH aus Chemnitz Platz 3 beim Sächsischen Gründerpreis 2020. Angela Grimmer, CFO und Co-Founderin des Start-Ups spricht in dieser Episode nicht nur über das eigene Start-Up und Zukunftsvisionen, sondern auch über die Förderlandschaft für Start-Ups aus Hochschulen und wie diese dazu beigetragen hat, dass eigene wissenschaftliche Know-How auf dem Markt zu verwerten. Mit LiGenium entwickelt, erstellt und vertreibt das 4-köpfige Start-up-Team Maschinenelemente, Maschinen und komplette Anlagen in Holzbauweise. Die Verwendung des nachwachsenden Rohstoffs Holz und daraus hergestellter Holzwerkstoffe zielt auf langlebige, anspruchsvolle, technische Maschinen, Anlagen und Bauteile und adressiert damit eine nachhaltige Wirtschaft, die natürliche Ressourcen schont und die Umwelt weniger belastet.

Julia Oswald (Lunch Break Stories) - Über Mut zur "Unperfektheit"

In der heutigen Episode zu Gast ist Julia Oswald. Julia startete im Jahr 2019 mit Ihrem Podcast "lunch break stories" durch – dem Podcast für Powerfrauen, Unternehmerinnen und alle, die es werden wollen. In ihrem Podcast erfragt sie Tipps, Tricks und Inspirationen rund um die Themen „Gründung“ sowie „Female Entrepreneurship“ und möchte damit „Mut zur Unperfektheit“ an Frauen herantragen.

Wir hatten ein sehr erfrischendes Gespräch, in dem Julia über die Ziele ihres Podcasts spricht und wie dieser Podcast aufgrund seines Erfolgs nun eine andere Gründungsidee von ihr – zumindest vorerst – in den Hintergrund verdrängt. Julia gewährt uns zudem ganz persönliche Eindrücke und beschreibt etwa, wie es ist, den Podcast mit ihrer Anstellung als Lehrerin am Gymnasium und der Betreuung ihrer kleinen Kinder zu verbinden oder wie ihre Erfahrungen aus dem Schulalltag – als Lehrerin – ihren Umgang mit female Entrepreneurship prägen. Zuletzt kommen wir wieder auf den von ihr propagierten „Mut zur Unperfektheit“ zu sprechen und Julia schließt – nicht nur als Aufruf an Gründerinnen – mit einem wunderbaren Zitat aus Pippi Langstrumpf.

Sandra Falkner (Alpengummi) - Von der TV-Show zum Crowdfunding

In dieser Episode zu Gast ist Sandra Falkner. Sandra hat zusammen mit Claudia Bergero das österreichische Unternehmen Alpengummi gegründet und damit einen innovativen Kaugummi entwickelt. Alpengummi basiert auf einer natürlichen Kaumasse, welche mit Hilfe eines besonderen Verfahrens – der Pecherei – gewonnen wird, und ist damit eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Kaugummis. Nach einem Auftritt bei der österreichischen Fernseh-Investmentshow „2 Minuten 2 Millionen“ und einer erfolgreich absolvierten Crowdfounding Kampagne zeichnet sich das Gründerinnenteam bereits jetzt mit einem großen Erfahrungsschatz auf dem Weg zum eigenen Unternehmen aus.

Bei dem Treffen in Wien berichtet Sandra nicht nur von den Höhen und Tiefen im Finanzierungsprozess – sondern auch darüber, wie sie selbst mit dem Unternehmen gewachsen ist und bei schwierigen Entwicklungen immer wieder neu in den Lernprozess hereingefunden hat!